Innovation ist der Prozess der stetigen Erneuerung. Stillstand ist Rückschritt, weil sich der Mitbewerb weiter entwickelt.

Der Kunde hat es viel einfacher als früher, den günstigsten Händler für das gewünschte Produkt zu finden, oder den besten Dienstleister.

Wenn er mit einem Anbieter nicht zufrieden ist, wird er relativ rasch einen anderen finden, der ihm eine bessere Erfahrung ermöglicht. Innovation wird also zum Überlebensfaktor.

Steve Jobs Gründer (1976) und Retter von Apple

You‘ve got to start with the customer experience and work back towards the technology. (Jobs, 1997)

Es gibt zwei Kernbereiche für Innovation:

  1. Eine optimale Kundenerfahrung schaffen
  2. Produkte und Dienstleistungen zu entwickeln und weiterzuentwickeln

Kundenerfahrung

Um eine optimale Kundenerfahrung zu schaffen, müssen wir unseren Kunden kennenlernen. Wir müssen zu aller erst zuhören und verstehen, welche Probleme / Aufgaben der Kunde gelöst haben möchte. Wir müssen verstehen, welchen “Schmerz” er hat, und analysieren wie wir ihm helfen können, seine Aufgabe zu lösen und seinen Schmerz zu lindern. Nur wenn wir das verstehen können wir unsere Angebote bestmöglich auf den Kunden Ausrichten und Mehrwert für den Kunden schaffen.

In der heutigen digitalen Welt sagen die Kunden auch offen, wo Sie Schmerzen haben. Negative Erfahrungen mit Unternehmen werden öffentlich publiziert. Wir müssen in vielen Fällen nur zuhören. Und wenn wir erkannt haben, welche Probleme der Kunde gelöst haben will, und was schmerzen verursacht, müssen wir unermüdlich daran arbeiten – diese Situationen zu verbessern.

Produkte und Dienstleistungen

Innovation heißt wörtlich„Neuerung“ oder „Erneuerung“. Das Wort ist vom lateinischen Verb “innovare” abgeleitet. In der Umgangssprache wird der Begriff im Sinne von neuen Ideen und Erfindungen und für deren wirtschaftliche Umsetzung verwendet.

Um neue Dinge zu entwickeln, muss man notgedrungener maßen auch auf althergebrachtes verzichten, bzw. frühere Gewohnheiten über Bord werfen.

Der österreichische Ökonom Joseph Alois Schumpeter:

Jede ökonomische Entwicklung baut auf dem Prozess der schöpferischen bzw. kreativen Zerstörung auf … für die positiven wirtschaftlichen Eigenschaften der kapitalistischen Produktion steht nämlich die Fähigkeiten zu Innovation und technisch- wirtschaftlichem Fortschritt.

Weltmarken wie Kodak, Polaroid, AT&T u.v.m. sind plakative Beispiele, dass man sich der schöpferischen Zerstörung nur durch zeitgerechte Innovationen entziehen kann.

Holger Greif – PwC sagte beispielsweise:

„Wenn man die Digitalisierung kundenorientiert durchführt, muss man sich auch fragen: Was kann es komplett Neues geben? Da braucht es auch Mut sich zu kannibalisieren.“

Um Neues zu Entwickeln, braucht es also auch viel Mut um Bestehendes loszulassen.

 

Der Business Innovation Circle ist eine Veranstaltungsserie der Digital Society, die sich mit den Herausforderungen der Führung in einer komplexen Welt beschäftigt.Community
Das Digital Society Institute bietet Trainings und Seminare zu dem unterschiedlichsten Themenbereichen der digitalen Transformation. Training
Digital Society Consulting bietet ein maßgeschneidertes Beratungsangebot für Ihre Problemstellungen der digitalen Transformation. Consulting

 

Werner IllsingerIch stehe Ihnen gerne für Fragen und weitere Gespräche zur Verfügung:

Ing. Werner Illsinger
Managing Partner Leadership & Innovation
e-Mail: werneri@digisociety.consulting
Mobil: +43 664 799 6 221